Das Berliner IT-Security-Unternehmen Steganos lehnt den Bundestrojaner ab, solidarisiert sich mit Apple und sieht die momentanen Bemühungen, genauso wie die Vorratsdatenspeicherung als einen Angriff auf die Privatsphäre und das Grundrecht auf Verschlüsselung. 
 
Von den Offenbarungen Edward Snowdens, über die Abhöraktivitäten amerikanischer und britischer Geheimdienste, der Vorratsdatenspeicherung, den Forderungen an Apple bis zum Bundestrojaner zieht sich ein roter Faden: Die persönlichen Daten und Privatsphäre eines jeden Einzelnen sind unter Beschuss. Das Berliner IT-Security-Unternehmen Steganos bemerkt eine gestiegene Nachfrage nach dessen Softwarelösungen zur Verschlüsselung von Daten und Internetaktivitäten (VPN). 
 
In diesem Zusammenhang bezieht Steganos auch deutlich Position gegen jegliche Versuche auf Seiten der Politik und der Nachrichtendienste dieses hohe Gut der eigenen Privatsphäre und des Rechts auf Verschlüsselung in Frage zu stellen.
 
„Wir lehnen Projekte wie den Bundestrojaner und die Vorratsdatenspeicherung vehement ab und solidarisieren uns mit Apple, so wie es auch eine Vielzahl anderer IT Unternehmen getan haben.“ sagt Steganos-Geschäftsführer Joachim Heng und betont: „Wir als Anbieter von Verschlüsselungslösungen, wie der Steganos Privacy Suite oder der VPN Lösung Steganos Online Shield, bekennen uns klar zu dem Grundrecht auf Verschlüsselung und stehen mit Überzeugung und Engagement hinter den Zielen, die unsere Produkte verkörpern.“
 
Die Verschlüsselungs- und VPN-Lösungen von Steganos sind bewusst so konzipiert, das jeder PC-User sie einfach und intuitiv benutzen kann. Mit großem Engagement nutzt Steganos seine über 15-jährige Erfahrung in diesem Gebiet um ständig seine Lösungen auf die Bedürfnisse der Zeit zu optimieren und kontinuierlich zu verbessern.
 
Dabei garantiert Steganos, als Mitglied von TeleTrust – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. und Träger des Qualitätszeichens „IT-Security Made in Germany“ das:
Die angebotenen Produkte enthalten keine versteckten Zugänge enthalten (keine "Backdoors").
Die IT-Sicherheitsforschung und -entwicklung des Unternehmens finden in Deutschland statt. 
Das Unternehmen verpflichtet sich, den Anforderungen des deutschen Datenschutzrechtes zu genügen. 
Der Unternehmenssitz liegt in Deutschland.
 
Um persönliche Daten zu schützen und sich unbeobachtet im Internet zu bewegen, ist es ratsam, neben einer aktuellen Antivirensoftware und Firewall eines verlässlichen Anbieters, auch Daten auf seinem Rechner und mobilen Datenträgern zu verschlüsseln sowie sich mit einer VPN Lösung auf dem Rechner, Smartphone und Tablet der Beobachtung zu entziehen und sich anonym im Internet bewegen zu können.

Berlin, 23. Februar 2016 – Das Berliner IT-Security-Unternehmen Steganos lehnt den Bundestrojaner ab, solidarisiert sich mit Apple und sieht die momentanen Bemühungen, genauso wie die Vorratsdatenspeicherung als einen Angriff auf die Privatsphäre und das Grundrecht auf Verschlüsselung.

Von den Offenbarungen Edward Snowdens, über die Abhöraktivitäten amerikanischer und britischer Geheimdienste, der Vorratsdatenspeicherung, den Forderungen an Apple bis zum Bundestrojaner zieht sich ein roter Faden: Die persönlichen Daten und Privatsphäre eines jeden Einzelnen sind unter Beschuss. Das Berliner IT-Security-Unternehmen Steganos bemerkt eine gestiegene Nachfrage nach dessen Softwarelösungen zur Verschlüsselung von Daten und Internetaktivitäten (VPN).

In diesem Zusammenhang bezieht Steganos auch deutlich Position gegen jegliche Versuche auf Seiten der Politik und der Nachrichtendienste dieses hohe Gut der eigenen Privatsphäre und des Rechts auf Verschlüsselung in Frage zu stellen.

Wir lehnen Projekte wie den Bundestrojaner und die Vorratsdatenspeicherung vehement ab und solidarisieren uns mit Apple, so wie es auch eine Vielzahl anderer IT Unternehmen getan haben.“ sagt Steganos-Geschäftsführer Joachim Heng und betont: „Wir als Anbieter von Verschlüsselungslösungen, wie der Steganos Privacy Suite oder der VPN Lösung Steganos Online Shield, bekennen uns klar zu dem Grundrecht auf Verschlüsselung und stehen mit Überzeugung und Engagement hinter den Zielen, die unsere Produkte verkörpern.“

Die Verschlüsselungs- und VPN-Lösungen von Steganos sind bewusst so konzipiert, das jeder PC-User sie einfach und intuitiv benutzen kann. Mit großem Engagement nutzt Steganos seine über 15-jährige Erfahrung in diesem Gebiet um ständig seine Lösungen auf die Bedürfnisse der Zeit zu optimieren und kontinuierlich zu verbessern.

Dabei garantiert Steganos, als Mitglied von TeleTrust – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. und Träger des Qualitätszeichens „IT-Security Made in Germany“ das:

  • Die angebotenen Produkte enthalten keine versteckten Zugänge enthalten (keine "Backdoors").

  • Die IT-Sicherheitsforschung und -entwicklung des Unternehmens finden in Deutschland statt. 

  • Das Unternehmen verpflichtet sich, den Anforderungen des deutschen Datenschutzrechtes zu genügen. 

  • Der Unternehmenssitz liegt in Deutschland.

Um persönliche Daten zu schützen und sich unbeobachtet im Internet zu bewegen, ist es ratsam, neben einer aktuellen Antivirensoftware und Firewall eines verlässlichen Anbieters, auch Daten auf seinem Rechner und mobilen Datenträgern zu verschlüsseln sowie sich mit einer VPN Lösung auf dem Rechner, Smartphone und Tablet der Beobachtung zu entziehen und sich anonym im Internet bewegen zu können.

Pressematerial

Druckfähiges Bildmaterial und die Pressemeldung zum Download finden Sie hier: https://www.steganos.com/de/unternehmen/presse-center/

Über Steganos Software GmbH

Steganos ist seit über 15 Jahren die Referenz beim Schutz der digitalen Privatsphäre.

Das 1997 in Deutschland gegründete Unternehmen stellt bekannte Sicherheitsprodukte wie Steganos Privacy Suite, Steganos Passwort-Manager, Steganos Safe und Steganos Online Shield VPN her. Mehr Infos erhalten Sie unter www.steganos.com

Pressekontakt

Steganos Software GmbH

Joachim Heng

Storkower Str. 158

10407 Berlin

Tel. +49 (0)30 367 49 95 1

Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kommentare  

# RE: Steganos sagt Nein zu Bundestrojaner, Aushebelung der Verschlüsselung und Vorratsdatenspeicherungwillieaames 2016-05-11 14:07
Das BVerfG (BGH) hat eine frühere Version dieses Gesetzes nach unten (das neue Gesetz ist wirksam gleich) als verfassungswidrig . Der Europäische Gerichtshof stimmt auch, dass das Gesetz verfassungswidrig ist. Die Bundesregierung wird wissentlich und absichtlich den Erlass eine verfassungswidrige Gesetz, das die Menschenrechte der deutschen Bürger verletzt. Nur Deutsch vpn bietet Anonymität und Online-Sicherheit.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# RE: Steganos sagt Nein zu Bundestrojaner, Aushebelung der Verschlüsselung und VorratsdatenspeicherungJansen Günter 2016-10-09 03:44
Demokratische Freiheitliche Partei – weltweit Hand in Hand miteinander
in der Gründungsphase

Wir sagen nein zu Bundestrojaner! 
Nein zur Aushebelung der Verschlüsselung, der Vorastdatenspeicherung und immer mehr Überwachung.
Orwell war gestern, Totale Überwachung ist heute!

Dies ist die Schlagzeile welche wir auf unseren neuen Seite haben, nachdem ich bei der Sucheingabe auch auf Ihren Artikel gestoßen bin, habe ich in unserer Web-Seite, die in den nächsten Tagen online geht einen Link zu Ihren Artikel gelegt.

Aber was soll ich von einem Regierungs-Apparat halten der die Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheitenten mit ratifiziert und nichts gegen Artikel 2 unternimmt. Laut GG ist dies bei uns abgeschafft. Und das was den Bundestrojaner betrifft, er verstößt gegen die Art.: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 8, 9, 10 11, 13 des GG

- Günter Jansen
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren