Steganos Blog

Das Berliner IT-Security-Unternehmen Steganos lehnt den Bundestrojaner ab, solidarisiert sich mit Apple und sieht die momentanen Bemühungen, genauso wie die Vorratsdatenspeicherung als einen Angriff auf die Privatsphäre und das Grundrecht auf Verschlüsselung. 
 
Von den Offenbarungen Edward Snowdens, über die Abhöraktivitäten amerikanischer und britischer Geheimdienste, der Vorratsdatenspeicherung, den Forderungen an Apple bis zum Bundestrojaner zieht sich ein roter Faden: Die persönlichen Daten und Privatsphäre eines jeden Einzelnen sind unter Beschuss. Das Berliner IT-Security-Unternehmen Steganos bemerkt eine gestiegene Nachfrage nach dessen Softwarelösungen zur Verschlüsselung von Daten und Internetaktivitäten (VPN). 
 
In diesem Zusammenhang bezieht Steganos auch deutlich Position gegen jegliche Versuche auf Seiten der Politik und der Nachrichtendienste dieses hohe Gut der eigenen Privatsphäre und des Rechts auf Verschlüsselung in Frage zu stellen.
 
„Wir lehnen Projekte wie den Bundestrojaner und die Vorratsdatenspeicherung vehement ab und solidarisieren uns mit Apple, so wie es auch eine Vielzahl anderer IT Unternehmen getan haben.“ sagt Steganos-Geschäftsführer Joachim Heng und betont: „Wir als Anbieter von Verschlüsselungslösungen, wie der Steganos Privacy Suite oder der VPN Lösung Steganos Online Shield, bekennen uns klar zu dem Grundrecht auf Verschlüsselung und stehen mit Überzeugung und Engagement hinter den Zielen, die unsere Produkte verkörpern.“
 
Die Verschlüsselungs- und VPN-Lösungen von Steganos sind bewusst so konzipiert, das jeder PC-User sie einfach und intuitiv benutzen kann. Mit großem Engagement nutzt Steganos seine über 15-jährige Erfahrung in diesem Gebiet um ständig seine Lösungen auf die Bedürfnisse der Zeit zu optimieren und kontinuierlich zu verbessern.
 
Dabei garantiert Steganos, als Mitglied von TeleTrust – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. und Träger des Qualitätszeichens „IT-Security Made in Germany“ das:
Die angebotenen Produkte enthalten keine versteckten Zugänge enthalten (keine "Backdoors").
Die IT-Sicherheitsforschung und -entwicklung des Unternehmens finden in Deutschland statt. 
Das Unternehmen verpflichtet sich, den Anforderungen des deutschen Datenschutzrechtes zu genügen. 
Der Unternehmenssitz liegt in Deutschland.
 
Um persönliche Daten zu schützen und sich unbeobachtet im Internet zu bewegen, ist es ratsam, neben einer aktuellen Antivirensoftware und Firewall eines verlässlichen Anbieters, auch Daten auf seinem Rechner und mobilen Datenträgern zu verschlüsseln sowie sich mit einer VPN Lösung auf dem Rechner, Smartphone und Tablet der Beobachtung zu entziehen und sich anonym im Internet bewegen zu können.

Berlin, 23. Februar 2016 – Das Berliner IT-Security-Unternehmen Steganos lehnt den Bundestrojaner ab, solidarisiert sich mit Apple und sieht die momentanen Bemühungen, genauso wie die Vorratsdatenspeicherung als einen Angriff auf die Privatsphäre und das Grundrecht auf Verschlüsselung.

Von den Offenbarungen Edward Snowdens, über die Abhöraktivitäten amerikanischer und britischer Geheimdienste, der Vorratsdatenspeicherung, den Forderungen an Apple bis zum Bundestrojaner zieht sich ein roter Faden: Die persönlichen Daten und Privatsphäre eines jeden Einzelnen sind unter Beschuss. Das Berliner IT-Security-Unternehmen Steganos bemerkt eine gestiegene Nachfrage nach dessen Softwarelösungen zur Verschlüsselung von Daten und Internetaktivitäten (VPN).

In diesem Zusammenhang bezieht Steganos auch deutlich Position gegen jegliche Versuche auf Seiten der Politik und der Nachrichtendienste dieses hohe Gut der eigenen Privatsphäre und des Rechts auf Verschlüsselung in Frage zu stellen.

Wir lehnen Projekte wie den Bundestrojaner und die Vorratsdatenspeicherung vehement ab und solidarisieren uns mit Apple, so wie es auch eine Vielzahl anderer IT Unternehmen getan haben.“ sagt Steganos-Geschäftsführer Joachim Heng und betont: „Wir als Anbieter von Verschlüsselungslösungen, wie der Steganos Privacy Suite oder der VPN Lösung Steganos Online Shield, bekennen uns klar zu dem Grundrecht auf Verschlüsselung und stehen mit Überzeugung und Engagement hinter den Zielen, die unsere Produkte verkörpern.“

Die Verschlüsselungs- und VPN-Lösungen von Steganos sind bewusst so konzipiert, das jeder PC-User sie einfach und intuitiv benutzen kann. Mit großem Engagement nutzt Steganos seine über 15-jährige Erfahrung in diesem Gebiet um ständig seine Lösungen auf die Bedürfnisse der Zeit zu optimieren und kontinuierlich zu verbessern.

Dabei garantiert Steganos, als Mitglied von TeleTrust – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. und Träger des Qualitätszeichens „IT-Security Made in Germany“ das:

  • Die angebotenen Produkte enthalten keine versteckten Zugänge enthalten (keine "Backdoors").

  • Die IT-Sicherheitsforschung und -entwicklung des Unternehmens finden in Deutschland statt. 

  • Das Unternehmen verpflichtet sich, den Anforderungen des deutschen Datenschutzrechtes zu genügen. 

  • Der Unternehmenssitz liegt in Deutschland.

Um persönliche Daten zu schützen und sich unbeobachtet im Internet zu bewegen, ist es ratsam, neben einer aktuellen Antivirensoftware und Firewall eines verlässlichen Anbieters, auch Daten auf seinem Rechner und mobilen Datenträgern zu verschlüsseln sowie sich mit einer VPN Lösung auf dem Rechner, Smartphone und Tablet der Beobachtung zu entziehen und sich anonym im Internet bewegen zu können.

Pressematerial

Druckfähiges Bildmaterial und die Pressemeldung zum Download finden Sie hier: https://www.steganos.com/de/unternehmen/presse-center/

Über Steganos Software GmbH

Steganos ist seit über 15 Jahren die Referenz beim Schutz der digitalen Privatsphäre.

Das 1997 in Deutschland gegründete Unternehmen stellt bekannte Sicherheitsprodukte wie Steganos Privacy Suite, Steganos Passwort-Manager, Steganos Safe und Steganos Online Shield VPN her. Mehr Infos erhalten Sie unter www.steganos.com

Pressekontakt

Steganos Software GmbH

Joachim Heng

Storkower Str. 158

10407 Berlin

Tel. +49 (0)30 367 49 95 1

Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Safe 17.1.1
  • Französische und portugiesische Lokalisierung hinzugefügt

Passwort-Manager 17.1.1
  • Drag and Drop für Firefox 44 angepasst
  • Unter bestimmten Umständen ließ sich der Passwort-Manager nicht mehr aufrufen/starten, weil bereits ein Hintergrundprozess desselben aktiv war. Dieses Verhalten tritt nun nicht mehr auf.
  • Französische und portugiesische Lokalisierung hinzugefügt

Privacy Suite 17.1.1
  • Spurenvernichter: Automatisches Löschen der Cookies nachdem alle Browser geschlossen wurden funktioniert wieder (wenn die entsprechende Option aktiv ist)
  • Unter bestimmten Umständen ließ sich der Passwort-Manager nicht mehr aufrufen/starten, weil bereits ein Hintergrundprozess desselben aktiv war. Dieses Verhalten tritt nun nicht mehr auf.
  • Französische und portugiesische Lokalisierung hinzugefügt

Safe 17.1.0
  • Ein Anzeigefehler, der die Erstellung von Portable Safes erschwerte, wurde behoben
  • Die Option für wachsende Safes wird bei der Safe-Erstellung nur noch eingeblendet, wenn diese Funktion auch wirklich genutzt werden kann (auf lokalen NTFS-Datenträgern)
  • Ein Crash beim automatischen Schließen von Safes im Standby/Hibernate-Modus wurde behoben
  • Das Schließen eines Safes schließt nun nicht mehr ungewollt einen geöffneten Portable Safe

Passwort-Manager 17.1.0
  • Anpassungen der spanischen Übersetzung
  • Private Favoriten werden von der Autofill-Funktion nicht mehr versehentlich als Login angeboten
  • Das Verschieben von Einträgen in eine andere Kategorie führt nicht mehr zu einem Anzeigefehler
  • Umstellung auf .NET 4. Es muss unter Windows 8/8.1/10 nicht mehr extra eine ältere Version des .NET Frameworks aktiviert werden, um den Passwort-Manager zu nutzen
  • Kleinere Fehlerbehebungen in der Erweiterung für Chrome
Privacy Suite 17.1.0
  • Die Privacy Suite setzt die Proxy-Einstellungen des Systems nicht mehr direkt nach dem Start des Programms zurück

Um unseren Kunden in Zukunft noch bessere VPN-Dienste anbieten zu können, richten wir derzeit eine Reihe neuer Server ein. Aufgrund der dafür nötigen technischen Arbeiten kann es derzeit zu Unterbrechungen und Einschränkungen bei der Nutzung unserer VPN-Dienste kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis. Wir unternehmen alles, um mögliche Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten.

steganos_Safe_15_3D_links_300dpi_RGBJetzt gibt es Gewissheit: Truecrypt ist nicht mehr sicher. So hat der Sicherheitsforscher James Forshaw in einem neuen Audit zwei kritische Sicherheitslücken in der Krpyto-Software gefunden. Sie stecken in einem Treiber, den die Verschlüsselungssoftware unter Windows benutzt.

Für alle, die jetzt auf eine sichere Datenverschlüsselung umsteigen wollen, bietet der Berliner IT-Security-Spezialist Steganos mit dem Steganos Safe eine echte Alternative. Aus aktuellem Anlass gibt es den Steganos Safe 15 für kurze Zeit sogar kostenlos.

„Wir wollen, dass jeder auch in Zukunft seine persönlichen Daten sicher vor Hackern und Datendieben schützen kann“, sagt Gabriel F. Yoran, Steganos-Geschäftsführer. „TrueCrypt wird seit über einem Jahr nicht mehr weiterentwickelt. Und schon vor einem Jahr haben die TrueCrypt-Entwickler vor der eigenen Software gewarnt: und zwar aus genau den Gründen, die jetzt eingetreten sind. Jeder, der jetzt noch TrueCrypt nutzt, sollte schnellstens wechseln.“

Hinter dem Steganos Safe steht ein deutsches Entwicklerteam, das sich verantwortlich zeichnet. Seit seiner Markteinführung vor über 10 Jahren ist der Steganos Safe ungeknackt.

Mit dem Steganos Safe erhalten Nutzer, wie auch bei TrueCrypt, einen virtuellen Tresor, in den sie Geschäftsberichte, Familienfotos oder Tagebücher sicher vor den Augen und den Zugriff Dritter verschließen können. Dabei funktioniert der Steganos Safe wie ein normaler Ordner, der auf Knopfdruck verschwindet. Nur mit dem richtigen Passwort kommen die Nutzer an ihre sensiblen Daten.

Um den Umstieg zu erleichtern, erhält jeder, der bis zum 31. Dezember 2015 einen Produkt-Key unter https://www.steganos.com/specials/truecrypt15/safe15 abruft, den Steganos Safe 15 kostenlos.

Der Steganos Safe bietet:
• Hochsichere AES-XEX-Verschlüsselung mit 384 Bit (IEEE P1619) für optimalen Schutz vor Dieben, Schnüfflern und Geheimdiensten
• Dropbox-Verschlüsselung in Echtzeit für Datenschutz auch in der Cloud
• Portable Safe: Sichere Archivierung von Daten auch auf externen Festplatten, USBs und anderen tragbaren Datenträgern
• Auf Wunsch versteckt Steganos Safe die verschlüsselten Daten zusätzlich unauffällig in einem Bild, Musikstück oder Video
• Plus: PicPass (Bilderpasswort), Steganos Shredder (löscht Daten unwiederbringlich) und Keyloggerschutz

Unterkategorien

Seite 2 von 8