Steganos Blog

Safe 17.1.1
  • Französische und portugiesische Lokalisierung hinzugefügt

Passwort-Manager 17.1.1
  • Drag and Drop für Firefox 44 angepasst
  • Unter bestimmten Umständen ließ sich der Passwort-Manager nicht mehr aufrufen/starten, weil bereits ein Hintergrundprozess desselben aktiv war. Dieses Verhalten tritt nun nicht mehr auf.
  • Französische und portugiesische Lokalisierung hinzugefügt

Privacy Suite 17.1.1
  • Spurenvernichter: Automatisches Löschen der Cookies nachdem alle Browser geschlossen wurden funktioniert wieder (wenn die entsprechende Option aktiv ist)
  • Unter bestimmten Umständen ließ sich der Passwort-Manager nicht mehr aufrufen/starten, weil bereits ein Hintergrundprozess desselben aktiv war. Dieses Verhalten tritt nun nicht mehr auf.
  • Französische und portugiesische Lokalisierung hinzugefügt

Safe 17.1.0
  • Ein Anzeigefehler, der die Erstellung von Portable Safes erschwerte, wurde behoben
  • Die Option für wachsende Safes wird bei der Safe-Erstellung nur noch eingeblendet, wenn diese Funktion auch wirklich genutzt werden kann (auf lokalen NTFS-Datenträgern)
  • Ein Crash beim automatischen Schließen von Safes im Standby/Hibernate-Modus wurde behoben
  • Das Schließen eines Safes schließt nun nicht mehr ungewollt einen geöffneten Portable Safe

Passwort-Manager 17.1.0
  • Anpassungen der spanischen Übersetzung
  • Private Favoriten werden von der Autofill-Funktion nicht mehr versehentlich als Login angeboten
  • Das Verschieben von Einträgen in eine andere Kategorie führt nicht mehr zu einem Anzeigefehler
  • Umstellung auf .NET 4. Es muss unter Windows 8/8.1/10 nicht mehr extra eine ältere Version des .NET Frameworks aktiviert werden, um den Passwort-Manager zu nutzen
  • Kleinere Fehlerbehebungen in der Erweiterung für Chrome
Privacy Suite 17.1.0
  • Die Privacy Suite setzt die Proxy-Einstellungen des Systems nicht mehr direkt nach dem Start des Programms zurück

Um unseren Kunden in Zukunft noch bessere VPN-Dienste anbieten zu können, richten wir derzeit eine Reihe neuer Server ein. Aufgrund der dafür nötigen technischen Arbeiten kann es derzeit zu Unterbrechungen und Einschränkungen bei der Nutzung unserer VPN-Dienste kommen. Wir bitten hier um Ihr Verständnis. Wir unternehmen alles, um mögliche Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten.

steganos_Safe_15_3D_links_300dpi_RGBJetzt gibt es Gewissheit: Truecrypt ist nicht mehr sicher. So hat der Sicherheitsforscher James Forshaw in einem neuen Audit zwei kritische Sicherheitslücken in der Krpyto-Software gefunden. Sie stecken in einem Treiber, den die Verschlüsselungssoftware unter Windows benutzt.

Für alle, die jetzt auf eine sichere Datenverschlüsselung umsteigen wollen, bietet der Berliner IT-Security-Spezialist Steganos mit dem Steganos Safe eine echte Alternative. Aus aktuellem Anlass gibt es den Steganos Safe 15 für kurze Zeit sogar kostenlos.

„Wir wollen, dass jeder auch in Zukunft seine persönlichen Daten sicher vor Hackern und Datendieben schützen kann“, sagt Gabriel F. Yoran, Steganos-Geschäftsführer. „TrueCrypt wird seit über einem Jahr nicht mehr weiterentwickelt. Und schon vor einem Jahr haben die TrueCrypt-Entwickler vor der eigenen Software gewarnt: und zwar aus genau den Gründen, die jetzt eingetreten sind. Jeder, der jetzt noch TrueCrypt nutzt, sollte schnellstens wechseln.“

Hinter dem Steganos Safe steht ein deutsches Entwicklerteam, das sich verantwortlich zeichnet. Seit seiner Markteinführung vor über 10 Jahren ist der Steganos Safe ungeknackt.

Mit dem Steganos Safe erhalten Nutzer, wie auch bei TrueCrypt, einen virtuellen Tresor, in den sie Geschäftsberichte, Familienfotos oder Tagebücher sicher vor den Augen und den Zugriff Dritter verschließen können. Dabei funktioniert der Steganos Safe wie ein normaler Ordner, der auf Knopfdruck verschwindet. Nur mit dem richtigen Passwort kommen die Nutzer an ihre sensiblen Daten.

Um den Umstieg zu erleichtern, erhält jeder, der bis zum 31. Dezember 2015 einen Produkt-Key unter https://www.steganos.com/specials/truecrypt15/safe15 abruft, den Steganos Safe 15 kostenlos.

Der Steganos Safe bietet:
• Hochsichere AES-XEX-Verschlüsselung mit 384 Bit (IEEE P1619) für optimalen Schutz vor Dieben, Schnüfflern und Geheimdiensten
• Dropbox-Verschlüsselung in Echtzeit für Datenschutz auch in der Cloud
• Portable Safe: Sichere Archivierung von Daten auch auf externen Festplatten, USBs und anderen tragbaren Datenträgern
• Auf Wunsch versteckt Steganos Safe die verschlüsselten Daten zusätzlich unauffällig in einem Bild, Musikstück oder Video
• Plus: PicPass (Bilderpasswort), Steganos Shredder (löscht Daten unwiederbringlich) und Keyloggerschutz

Eine neue Version des Steganos Safe 17 für Windows ist ab sofort verfügbar. Das Update wird bestehenden Nutzern innerhalb von 24 Stunden automatisch zur Installation angeboten.

  • Korrekte Anzeige auf HPDI-Displays wiederhergestellt
  • Diverse Darstellungsfehler behoben
  • Dropbox-Erkennung verbessert
  • Falsche Fehlermeldung bei Installation parallel zur Vorversion behoben

Unterkategorien

Seite 2 von 8